Arbeit/Beruf

Was passiert in einem Scheidungstermin?

Ich bin Dorothée Linden von der Anwaltskanzlei Linden und Mosel. Ich bin Katharina Mosel.

Unser Thema heute: Was passiert eigentlich in einem Ehescheidungstermin?

Für manche wird es möglicherweise mit einer schlaflosen Nacht losgehen. Deswegen möchten wir Ihnen heute diese Sorgen nehmen und Sie darauf vorbereiten, was an einem solchen Tag auf Sie zukommen wird.

Es geht schon los mit der Auswahl „Was ziehe ich eigentlich an zu diesem Termin.“ Ich sage meinen Mandanten immer, dass sie sich möglichst bequeme Klamotten anziehen sollen. Sie sind nicht verpflichtet ein schwarzes Kostüm oder einen dunklen Anzug anzuziehen.

Zum Termin mitnehmen sollten Sie die Ladung, die Sie zugestellt bekommen haben, daraus können Sie ersehen wo und wann das Ganze stattfindet und einen Personalausweis oder einen Reisepass, damit Sie sich ausweisen können. Und beachten sollten Sie vor allen Dingen auch, dass inzwischen die meisten Gerichte Schleusen am Eingang haben. Das ist ähnlich wie am Flughafen. Es werden also die Taschen durchwühlt, da muss man sich überlegen, ob man das möchte oder man eben mit weniger Gepäck loszieht. Und dann treffen Sie uns oder wir Sie vor dem Gerichtssaal und dann geht es auch möglicherweise sofort los.

Anders als in den Gerichtsshows sind die Verhandlungen nicht öffentlich. Wenn Sie zur Unterstützung Ihre Freunde oder Verwandte mitbringen möchten, müssen diese draußen warten. Das Verfahren beginnt damit, dass Sie jetzt Antragsteller und Antragsgegner sind. Das ist nicht als Wertung zu verstehen, sondern bezeichnet einfach Ihre Verfahrensposition. Der Richter wird Sie nun fragen seit wann Sie getrennt leben voneinander und ob Sie wirklich geschieden werden möchten. Darauf antworten Sie jeweils einzeln und dann haben Sie Ihren Teil geleistet, den Rest erledigen dann wir Anwälte für Sie. Und am Ende der Verhandlung wird der Richter oder die Richterin dann den Scheidungsbeschluss aussprechen. Und damit haben Sie es schon geschafft für diesen Tag. Entgegen Ihrer Erwartung müssen Sie auch nichts unterschreiben, das erledigt der Richter für Sie. So sieht ein Tag im Familiengericht aus.

Autor : Katharina Mosel


Kontakt mit Katharina Mosel

Danke, dass sie uns kontaktiert haben.

Ihr Formular wurde erfolgreich übermittelt. Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse (), damit wir Ihre Anfrage schneller bestätigen und beantworten können.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse in Ihrem Posteingang und klicken Sie auf den Link in der Nachricht von Anwaltplus.de.

Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein *

Anrede * Name * E-Mail * Tel. *

*Pflichtfeld - für etwaige Rückfragen der Redaktion. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht für Werbezwecke verwendet.

VIDEOS VON

Rechtsanwalt Fachanwalt für Strafrecht und Verkehrsrecht Katharina Mosel